Neuseeland Nord- und Südinsel

von Gebhard

Neuseeland Nordinsel

Jetzt zu meiner Reise. Euer letzter stand ist, dass ich Anfang Dezember mit Rikka (einem 19-jaehrigen lieben Maedchen aus Hamburg) und ihrem Auto (mit Bett) losgereist bin. Wir haben bis Ende 2017 die Nordinsel bereist. Wir haben super viel erlebt und viele tolle Dinge und Landschaften gesehen. Ich fass mich hier jetzt aber nur kurz und erzaehle euch von den Highlights. Wir waren in 2 verschiedenen Gluehwuermchen Hoehlen, das war super schoen. Dann haben wir einen Baby Kiwi (National Vogel Neuseelands) gestreichelt. Wir haben uns am Strand direct am Meer einen eigenen Hot Pool (also ein heisses “Thermalbad”) geschaufelt und darin entspannt. Wir waren in einem Maori Dorf und haben dort das traditionelle Maori Essen (Hangi), was im Boden gegart wird, gegessen (mhm lecker!!!). Ein weiteres Highlight war auch das White Water Rafting in Rotorua. Da ging es sogar einen 7 Meter Wasserfall mit dem Schlauchboot runter! In der gleichen Stadt waren wir auch in einem Thermal Park mit vielen dampfenden und blubbernden Schlammbaedern und heissen Quellen und einem Geysir. Im Hobbiton (ein Filmset des Hobbits und Herr der Ringe) waren wir natuerlich auch. Total niedlich und detailreich die kleinen Hobbithaeuser (sogar ich war grosser). Mein absolutes Highlight war in Taupo. Da habe ich einen Tandem Fallschirmsprung mit ca. 3700 m Hoehe gemacht. 45 Sekunden free fall. Das war unglaublich! Im Tongariro Nationalpark, der ganz in der Naehe von Taupo ist, haben wir die beliebteste Tageswanderung Neuseelands gemacht. Das Tongariro Alpine Crossing. Ca 19 km, 600 Höhenmeter in 8 Stunden. Das lange bergauf laufen, Treppensteigen und der anschließende Muskelkater haben sich auf jeden Fall gelohnt! Super tolle und einzigartige Aussicht auf Vulkankrater und Thermalseen! Die Nordinsel hat echt super viel anzuschauen und viele Attraktionen und Aktivitaeten, die man Machen kann. Wir haben viele Wasserfaelle und Seen gesehen und haben ganz oft im Meer gebadet. Weihnachten haben wir auch auf der Nordinsel gefeiert. Wir waren den Tag ueber am Strand und am Abend gab es Barbecue und Schoko Fondue. Abgesehen von dem besonderen Essen hat es sich nicht angefuehlt wie ein Feiertag bzw. Wie Weihnachten. Ich bin definitiv mehr Fan von Weihnachten im Winter und mit der Familie.  An Silvester waren wir im Sueden der Nordinsel, in der Hauptstadt Neuseelands (Wellington). Da haben wir Freunde aus dem Working-Hostel getroffen und mit denen zusammen ins neue Jahr gefeiert.

Neuseeland Südinsel

Zum Start ins neue Jahr ging es dann auch gleich mit der Faehre auf die Suedinsel. Die haben wir bis Ende Januar zusammen mit Jonathan (einem Deutschen aus Hannover, den wir auch aus dem Working-Hostel kennen) und seinem Auto bereist. Die Suedinsel hat mir landschaftlich besser gefallen als die Nordinsel. Aber wir mussten dafuer immer ziemlich lange Strecken fahren, bis es wieder was zu sehen gab. Das war auf der Nordinsel anders. Zu den Highlights auf der Suedinsel gehoert auf jeden Fall unsere 3-taegige Kajak Tour am Abel Tasman National Park. Wir haben fuer 3 Tage ein Kajak gemietet und sind auf dem tasmanischen Meer umher geschippert. Wir haben dabei ganz viele Seehunde gesehen. Nachts haben wir auf Campingplaetzen gezeltet. Ein weiteres schoenes Erlebnis auf der Suedinsel waren die Besichtigung der beiden Gletscher. Dann haben wir noch eine Bootstour bei den Milford Sounds gemacht (ein Fjord). Leider hat es in Stroemen geregenet. Aber wir hatten Glueck im Unglueck, denn somit haben wir viel mehr Wasserfaelle an den Steilhaengen gesehen. Mein landschaftliches Highlight war der Mount Cook mit dem Lake Pukaki davor. Der Mount Cook ist der hoechste Berg Neuseelands (3724m) und ist auch im Sommer mit Schnee bedeckt. Dort hatten wir auch den schoensten Sternenhimmel den ich je gesehen habe. Die Region liegt auf Platz 2 der schoensten Sternenhimmel der Welt. Das letzte Highlight, welches ich auf der Suedinsel erlebt habe, war Delfinschwimmen. Wir sind zum Sonnenaufgang mit dem Boot raus aufs Meer und sind dort mit ganz vielen Delfinen geschwimmen. Das war ein unvergessliches Erlebnis.

Seit 3 Tagen reise ich wieder alleine. Jonathan will nochmal arbeiten und Rikka fliegt wieder zurueck nach Deutschland.Ich wusste nicht so ganz was ich machnen soll. Ich habe alle gesehen, was ich in Neuseeland sehen wollte. Habe einen Monat gewwooft und fuer 1 ½ Monate gearbeitet. Ich hatte irgendwie Lust fuer meinen letzten Monat auf Reisen noch ein anderes Land zu sehen. Also habe ich ganz spontan heute einen Flug fuer morgen nach Australien (Ostkueste) gebucht. Dort werde ich etwas wwoofen und den Rest der Zeit von Brisbane nach Melbourne reisen. Ich bin schon gespannt auf mein neues Abenteuer.

Ich hoffe euch allen geht es gut!

Ganz viele Liebe Gruesse (ein vermutlich letztes Mal aus Neuseeland) vom anderen Ende der Welt!

Eure Annika :-)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Sigrid . |

Hallo Gebhard !
Vielen Dank für den Bericht von Annika!
Super!
Ganz liebe Grüße
Sigrid

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.